Lichtquellen
1
Lichtquellen

LED- und Breitbandlichtquellen werden in der Molekülanalyse, Zellforschung, Industriellen Bildverarbeitung, Forensik, Farbmessung und Patientenversorgung angewendet. Anders als bei konventionellen Lichtquellen weisen LEDs eine extrem lange Lebensdauer auf.
Breitbandige IR-Quellen wiederum sind thermische Strahler, Gasentladungslampen und Infrarot-LEDs. Terahertzstrahlung liegt im elektromagnetischen Spektrum zwischen der Infrarotstrahlung und den Mikrowellen. Diese Strahlung durchdringt viele Materialien wie Papier oder Kunststoff sowie organisches Gewebe und eignet sich deshalb für Anwendungen in der Spektroskopie, zerstörungsfreien Werkstoffprüfung und Sicherheitstechnik.



EDI-FIR

Die FIR- / THz-Laser sind optisch gepumpte Laser, die in Anwendungen eingesetzt werden, bei denen eine kohärente Strahlung im Bereich von 40 μm bis 1,22 mm (0,25 bis 7,5 THz) erforderlich ist.

Die pE-100 Serie ist eine quecksilberfreie Produktfamilie von kompakten und einfach zu bedienenden LED-Beleuchtungssystemen.
Das pE-2 ist ein Fluoreszenz-LED-Beleuchtungssystem, das wiederholbares und kontrollierbares Licht mit einer Auswahl von 20 verschiedenen LED-Peaks bietet.
Die pE-300lite ist eine einfache Weißlicht-LED-Beleuchtungseinheit. Es bietet ein breites Spektrum der Beleuchtung, die die Anregungsbänder der üblichen fluoreszierenden Flecken abdeckt.
CoolLED’s pE-300ultra ist eine Fluoreszenzmikroskopie-Lichtquelle, die eine intensive, breitbandige LED-Beleuchtung zur Abbildung der meisten gängigen Fluoreszenzflecken bietet.
CoolLED’s pE-300white bietet eine intensive, breitbandige LED-Beleuchtung für die Bildgebung der meisten gängigen Floreszenzflecken.