TIA-952 mit InGaAs-PD 30kHz - 800MHz

tti_tia952_a_01.jpg
search
  • tti_tia952_a_01.jpg
  • tti_tia952_b_01.jpg

Artikel-Nr.: TTI-TIA-952-FC

Das Modell TIA-952-FC ist der bevorzugte optisch-elektrischer Konverter für den Labor- und Feldeinsatz.

alt

Für mehr Infos
Experten kontaktieren

Faseroptik Team

Beschreibung

Beschreibung:

Das Modell TIA-952-FC ist der bevorzugte optisch-elektrischer Konverter für den Labor- und Feldeinsatz. Dieser optische Empfänger kann in Kombination mit einer Vielzahl von Oszilloskopen und Digitalisierern betrieben werden und stellt damit einen einfach zu bedienenden faseroptischen Tester dar. Das kompakte Modul wird dabei ohne zusätzliche Kabel direkt an den BNC Eingang des Oszilloskopes angeschlossen.
Die Verstärkung ist umschaltbar und liefert eine Peakresponse von 500 bis hin zu 2500 V/W. Die elektrische Bandbreite beträgt 800 MHz bei niedriger Verstärkung und 300 MHz bei hoher Verstärkung. Das Modell TIA-952 ist für einen Wellenlängenbereich von 900 - 1700 nm ausgelegt. Als optischer Eingang dient eine Buchse für FC-Faserstecker.

Anwendungsbereiche für dieses Modul sind z.B. der Test von faseroptischen Übertragungsstrecken, von Datennetzen, der Funktion von Laserquellen und der Ausgangssignale von faseroptischen Transmittern.

Parameter: Spezifikation
Detektor: InGaAs
Wellenlängenbereich: 900 - 1700 nm
Transimpedanzverstärkung: 0,5 kV/A oder 2,5 kV/A
Bandbreite: 30 kHz - 800 MHz oder 30 kHz - 300 MHz
optischer Eingang: FC-Anschlußstecker
el. Ausgang: BNC
Spannungsversorgung: 9V Batterie / Steckernetzteil inklusive
Maße: 30.5 x 63 x 38 mm, 150 g
Temperaturbereich: 0° - 40°C